Posts getagged mit ‘Sulzbach’

28.07.2016

Sommer-Radtour durch den Wahlkreis

HEN_9530Georg Wacker besucht Städte und Gemeinden an Neckar und Bergstraße

Neben den traditionellen Besuchen auf Kerwen und Sommerfesten informiert sich der CDU-Landtagsabgeordnete Georg Wacker auch in diesem Jahr während der Sommerferien im Rahmen einer Radtour über aktuelle Themen in den Städten und Gemeinden seines Wahlkreises. Von Montag, 1. August bis Freitag, 5. August wird er täglich gemeinsam mit Parteifreunden an Neckar und Bergstraße unterwegs sein und freut bei vielen Terminen auch über die Teilnahme interessierter Bürgerinnen und Bürger. weiterlesen

26.08.2015

Radtour durch den Wahlkreis

Georg Wacker besucht Städte und Gemeinden an Neckar und Bergstraße

Neben den traditionellen Besuchen auf Kerwen und Sommerfesten wird sich der CDU-Landtagsabgeordnete Georg Wacker auch in diesem Jahr während der Sommerferien im Rahmen einer Radtour über aktuelle Themen in den Städten und Gemeinden seines Wahlkreises informieren. Von Montag, 31. August bis Freitag, 4. September wird er täglich gemeinsam mit Parteifreunden und interessierten Bürgern an Neckar und Bergstraße unterwegs sein.

weiterlesen

8.08.2014

Sommer-Radtour Tag 3 – Die Bach-Gemeinden

Am 7. August begann Wacker den dritten Tag seiner Radtour am Morgen an der Sparkasse Laudenbach.  Nach einer kurzen Information zum Thema Ortskernsanierung ging es zunächst ins Rathaus zu einem Gespräch mit Bürgermeister Lenz. Im Anschluss standen das Bahnhofsumfeld und diverse Baugebiete ebenso auf dem Plan wie ein Zwischenstopp mit kleiner Erfrischung im Tischlerbetrieb Jörg Werner.

weiterlesen

6.10.2010

Grünes Licht aus Stuttgart für Sulzbacher Halt

Georg Wacker MdL und Oberbürgermeister Heiner Bernhard erfreut über positive Bewertung des vorgeschlagenen Modells

„Ich freue mich sehr, dass sich für einen S-Bahn Halt in Weinheim-Sulzbach jetzt eine Lösung abzeichnet,“ freut sich der CDU-Landtagsabgeordnete im Wahlkreis Weinheim, Georg Wacker MdL, über die Nachricht, die er aus Stuttgart mitbringt. Am 7. Juli hatten sich auf seine Initiative hin im Weinheimer Rathaus bei Oberbürgermeister Heiner Bernhard die Verantwortlichen zu einer Regionalkonferenz zum Thema S-Bahn getroffen und der Bahn ein Modell mit alternierendem Halt in Sulzbach vorgeschlagen

Jetzt haben Berechnungen ergeben, dass dieser Vorschlag realisierbar ist, und das zuständige Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr signalisiert Zustimmung. „Auch für die umliegenden Ortschaften und Gemeinden ist ein S-Bahn-Halt in Sulzbach von hohem Nutzen und der Individualverkehr durch Weinheim kann mit dieser Lösung durch die ausgezeichnete Park and Ride Möglichkeiten in Sulzbach deutlich reduziert werden,“ betont Weinheims Oberbürgermeister Bernhard, der den alternierenden Halt in Weinheim vorgeschlagen hatte. Aus Kapazitätsengpässen auf dem Streckenabschnitt Mannheim/Heidelberg-Weinheim(-Bensheim) war der Halt bisher nicht in den Planungen enthalten – sei nun jedoch aufgrund der inzwischen vorliegenden ausführlichen Berechnungen denkbar bei weiterhin sehr hohem Nutzen-Kosten-Indikator für den S-Bahn-Abschnitt an der Bergstraße.

„Mit der zweiten Stufe des S-Bahn-Ausbaus, den sonstigen Baumaßnahmen im ÖPNV wie dem zweigleisigen Ausbau der OEG sowie den vielen großen und kleineren Baumaßnahmen im Straßenbereich tun wir im Land alles, um den regionalen Verkehr über die Landesgrenzen hinaus zu stärken,“ betont Wacker. „Der Halt in Sulzbach hat bisher im Gesamtkonzept gefehlt und ich bin froh, dass wir gemeinsam eine Lösung in Weinheim gefunden haben, die finanzierbar ist und die das Land mittragen kann.“
(rs)

8.07.2010

Staatssekretär Georg Wacker und Oberbürgermeister Heiner Bernhard sehen Hoffnung für Sulzbacher Halt

Am 7. Juli trafen sich auf Initiative von Staatssekretär Georg Wacker MdL die Verantwortlichen zu einer Regionalkonferenz zum Thema S-Bahn im Weinheimer Rathaus bei Oberbürgermeister Heiner Bernhard.

„Mein Ziel ist es, für Weinheim und die umliegenden Gemeinden die insgesamt bestmögliche Anbindung an die S-Bahn und den übrigen Nahverkehr zu erreichen,“ betont Oberbürgermeister Bernhard gleich zu Beginn, und bittet Bahn und VRN, ein Modell mit alternierendem Halt in Sulzbach bis zum Herbst auf seine Realisierbarkeit zu prüfen: „Der Sulzbacher Halt mit seinem ausgezeichneten Park and Ride Angebot würde auch von den umliegenden Ortschaften und Gemeinden genutzt werden und selbst bei einem alternierenden Halt den Individualverkehr durch Weinheim noch merklich verringern.“

Das Gespräch, an dem neben Wacker und Bernhard die Entscheidungsträger der Deutschen Bahn, des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar und des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr sowie Alexander Bauer MdL, Landtagsabgeordneter aus dem benachbarten Kreis Bergstraße teilnahmen, brachte große Einigkeit darüber, dass Sulzbach als S-Bahn-Halt besonders gut geeignet wäre. Aus Kapazitätsengpässen auf dem Streckenabschnitt Mannheim/Heidelberg-Weinheim(-Bensheim) ist der Halt bisher jedoch nicht in den Planungen enthalten.

„Der sehr hohe Nutzen-Kosten-Indikator von 2,83 für den Streckenabschnitt an der Bergstraße belegt die hohe Bedeutung dieser Nord-Süd Strecke für die gesamte Region,“ betont Georg Wacker, direkt gewählter Landtagsabgeordneter im Wahlkreis Weinheim. „Mit der zweiten Stufe des S-Bahn-Ausbaus, den sonstigen Baumaßnahmen im ÖPNV wie z.B. dem zweigleisigen Ausbau der OEG sowie den vielen großen und kleineren Baumaßnahmen im Straßenbereich tun wir alles, um den regionalen Verkehr über die Landesgrenzen hinaus zu stärken.“ Über die Bedeutung eines möglichen Haltes in Sulzbach nicht nur für Weinheim selbst sondern für die benachbarten Gemeinden sowohl im Rhein-Neckar-Kreis als auch im angrenzenden hessischen Kreis Bergstraße sind sich die Beteiligten grundsätzlich einig und hoffen, bis zum Herbst aufgrund der Berechnungen von DB Netz AG und VRN zu einer positiven Bewertung des von Oberbürgermeister Bernhard vorgeschlagenen Modells zu kommen.
(rs)

13.05.2010

Regionalkonferenz zu S-Bahn in Weinheim

CDU-Landtagsabgeordneter im Wahlkreis Weinheim, Staatssekretär Georg Wacker, holt Verantwortliche an einen Tisch.

Am 7. Juli in Weinheim holt Staatssekretär Georg Wacker MdL die Verantwortlichen zu einer Regionalkonferenz zum Thema S-Bahn an einen Tisch. Insbesondere wird es dabei um die mögliche zusätzliche Haltestelle in Sulzbach gehen, kündigt der direkt gewählte Abgeordnete im Wahlkreis Weinheim an. „Ich hatte das Gefühl, dass die Planungen stagnieren, und möchte einen Beitrag leisten um die Kommunikation zu intensivieren,“ so Wacker, der auch in der Vergangenheit bereits mit den verschiedenen zuständigen Stellen in Kontakt war. Das Gespräch, zu dem es gelungen ist alle Entscheidungsträger der Deutschen Bahn, des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar, der Stadt Weinheim und des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr zu gewinnen, findet nach Rücksprache mit Oberbürgermeister Bernhard im Rathaus der Stadt Weinheim statt.

Sein Wunsch ist es, dass alle Partner offen sagen, ob sie den Halt in Sulzbach wünschen und welche Voraussetzungen zu erfüllen wären, um das Projekt zu verwirklichen, sagt Georg Wacker. Man werde über die zeitlichen Planungen für den Streckenabschnitt Mannheim/Heidelberg-Weinheim(-Bensheim) allgemein und über die Notwendigkeit eines Haltes in Weinheim-Sulzbach sprechen. „Der sehr hohe Nutzen-Kosten-Indikator von 2,83 für den geplanten Streckenabschnitt der S-Bahn an der Bergstraße belegt meine persönliche Einschätzung der hohen Bedeutung dieser Strecke für die Region,“ betont Wacker, und hebt noch einmal hervor, dass besonders für Weinheim die Planungen in Bezug auf die Haltestelle Weinheim-Sulzbach zeitnah fortscheiten und eine Lösung gefunden werden müsse.
(rs)