Posts getagged mit ‘Realschule’

23.02.2017

Neue Ganztagsschulen für die Region

Georg Wacker begrüßt stetigen Fortschritt beim Ganztagsausbau

Gerade an Grundschulen werden aktuell viele neue Ganztagskonzepte umgesetzt.

Gerade an Grundschulen werden aktuell viele neue Ganztagskonzepte umgesetzt.

Dass das Kultusministerium auch in seinem Wahlkreis und der Region zahlreiche neue Ganztagskonzepte insbesondere an Grundschulen genehmigt hat, freut den CDU-Landtagsabgeordneten im Wahlkreis Weinheim und früheren bildungspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion: „Der Ausbau der Ganztagsangebote erleichtert für Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und bietet den Schülerinnen und Schülern durchdachte pädagogische Angebote in sinnvoller Kombination mit Freiräumen für die persönliche Entwicklung,“ so Wacker. „Viele Schulen beziehen dabei schon heute außerschulische Angebote mit ein – eine Partnerschaft, die wir als CDU noch weiter stärken wollen. Mit dieser Kooperation wollen wir vermeiden, dass Ganztagsschule zu einer Parallelwelt für die Schülerinnen und Schüler wird.“ weiterlesen

24.11.2016

Stärkung der Realschulen auf den Weg gebracht

In der vergangenen Legislaturperiode hat die CDU-Landtagsfraktion gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Realschulen unter dem Motto "Pro Realschule" die Grundlage für das neue Konzept "Stärkung der Realschule" gelegt.

In der letzten Legislaturperiode hat die CDU-Landtagsfraktion gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Realschulen unter dem Motto „Pro Realschule“ die Grundlage für das neue Konzept „Stärkung der Realschule“ gelegt.

„Ich freue mich persönlich sehr, dass das in der vergangenen Legislaturperiode von der CDU-Landtagsfraktion entwickelte Konzept zur Stärkung der Realschulen nun in weiten Teilen Realität werden kann,“ kommentiert der Schriesheimer CDU-Landtagsabgeordnete Georg Wacker den Beschluss des Landeskabinetts vom 22. November. Das beschlossene Konzept „Stärkung der Realschule“ basiere in wesentlichen Teilen auf einem Vorschlag, den die CDU unter Wackers Federführung im intensiven Dialog mit den Realschulen entwickelt hatte.

„Ohne die vielen Anregungen aus der Praxis und das harte aber immer sachliche Ringen um die beste Lösung für die Schülerinnen und Schüler wäre dieses Konzept nie zustande gekommen,“ betont Wacker, und bedankt sich bei allen Schulleitungen, Lehrkräften, Eltern und Schülern, die an der Entwicklung des Konzepts beteiligt waren. weiterlesen

12.11.2015

Durchsichtige grün-rote Ablenkungsmanöver

Georg LPKWacker erläutert Privilegierung der Gemeinschaftsschule

„Die Kritik der Kollegen Sckerl und Kleinböck an den Äußerungen der Landtagskandidaten der FDP ist nichts anderes als ein durchsichtiges Ablenkungsmanöver von der tatsächlich bestehenden Privilegierung der Gemeinschaftsschule,“ betont Georg Wacker, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion und direkt gewählter Abgeordneter im Wahlkreis Weinheim. „Natürlich wird jeder Umbau, der durch veränderte pädagogische Konzepte notwendig wird, bezuschusst,“ erläutert Wacker die Schulbauförderrichtlinien. „Aber genauso offensichtlich ist es die Umwandlung in eine Gemeinschaftsschule, die vom Regierungspräsidium quasi automatisch als Nachweis für die Notwendigkeit eines neuen pädagogischen Konzeptes anerkannt wird. Wenn eine Realschule wegen steigender Heterogenität das Raumprogramm ändern will, muss sie das erst einmal ausführlich begründen und dann lange warten.“

weiterlesen

22.10.2015

Schulbauförderung transparent machen

_HEN0188Georg Wacker zur Zukunft des Kurpfalz-Schulzentrums

In Bezug auf die bauliche Zukunft des Kurpfalz-Schulzentrums in Schriesheim hat der bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Georg Wacker MdL, davor gewarnt, die Entscheidung auf der Basis von falsch verstandenen Förderrichtlinien des Landes zu fällen.

In der aktuellen Diskussion werde bisweilen der Eindruck erweckt, die Stadt Schriesheim könne sowohl bei einer Sanierung als auch bei einem Neubau höhere Investitionszuschüsse erwarten, wenn die Realschule in eine Gemeinschaftsschule umgewandelt würde. „Das ist sachlich so nicht zutreffend,“ betont Wacker. „Ein Umbau wird vom Land dann bezuschusst, wenn das pädagogische Konzept veränderte Raumzuschnitte notwendig macht. Auch die steigende Heterogenität an den Realschulen ist ein zwingender schulischer Grund, der geänderte Raumprogramme notwendig macht. Die Umwandlung in eine Gemeinschaftsschule per se ist also definitiv keine notwendige Bedingung für die finanzielle Förderung eines Umbaus durch das Land.“ weiterlesen

10.04.2015

Im Streit um Kosten pro Schüler beruft sich Wacker auf Landeshaushalt

Im Streit um die Kosten pro Schüler haben laut Rhein-Neckar-Zeitung vom 10. April die Abgeordneten Sckerl und Kleinböck der CDU vorgeworfen, die Öffentlichkeit mit frei erfundenen Zahlen zu täuschen. Diesen Vorwurf lässt der bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Georg Wacker MdL nicht gelten. Die CDU-Landtagsfraktion hatte bereits im Januar basierend auf den Zahlen des Kultusetats 2015/16 errechnet, wie hoch Personalausgaben und Sachkostenzuschuss pro Schüler an den unterschiedlichen weiterführenden Schularten sind. Das Ergebnis ihrer Berechnung: Ein Gemeinschaftsschüler kostet den Steuerzahler rund das 2,5fache eines Realschülers bzw. in etwa das Doppelte eines Gymnasiasten.
„Wir haben uns bei der Berechnung der Zahlen auf das Gebot der Haushaltswahrheit und Haushaltsklarheit verlassen und gehen davon aus, dass die den Schularten zugeordneten Ausgaben im Kultusetat tatsächlich auch diesen zuzuordnen sind,“ weiterlesen

28.01.2014

DIMAP-Umfrage zur Zukunft der Realschule

Es gibt eine aktuelle DIMAP-Umfrage zur Zukunft der Realschule im Auftrag der CDU-Landtagsfraktion. Wichtigste Erkenntnisse: Realschulen öffnen Wege zu höheren Abschlüssen, vermitteln solide Allgemeinbildung, bereiten gut aufs Berufsleben vor und bieten gute soziale und berufliche Aufstiegschancen. Die ganze Studie können Sie hier herunterladen.