Posts getagged mit ‘Infrastruktur’

20.10.2016

Wacker kritisiert: Fernverkehr wird weiter ausgedünnt

_HEN0276Fahrplanwechsel geht erneut zulasten der Bahnpendler an der Bergstraße

Nachdem bereits der Fahrplanwechsel der Deutschen Bahn im Dezember 2015 eine deutliche Verschlechterung für die Pendler an der Badischen Bergstraße bedeutet hat, geht die Ausdünnung der Verbindungen auch 2016 munter weiter. Keine der Bemühungen des Landes, sich für einen Erhalt der Pendler-Züge ab Weinheim über Heidelberg nach Stuttgart einzusetzen, haben bisher gefruchtet. Nun soll der IC 2099, der im vergangenen Jahr zwar nicht mit mehr Wagen aber immerhin mit besserem Wagenmaterial ausgestattet wurde, ebenfalls ersatzlos gestrichen werden.

weiterlesen

26.02.2016

Infrastruktur für Wohlstand und Lebensqualität

Demo für die Neckarbrücke

Demo für die Neckarbrücke

Der Neubau von Verkehrsinfrastruktur ist ein Thema, das die Parteien spaltet. Insbesondere die CDU hat in den vergangenen fünf Jahren immer wieder deutlich die Prioritätensetzung des grünen Verkehrsministers kritisiert. Dass ausgerechnet eine Maßnahme wie die L597 neu, also die Neckarbrücke bei Ladenburg/Ilvesheim für die aktuelle Landesregierung keine hohe Priorität hat, ist eigentlich unverständlich, findet CDU-Landtagsabgeordneter Georg Wacker. Die innerörtliche Verkehrsbelastung und damit die Belastung von Umwelt und Bürgern sowohl in Ilvesheim als auch in Mannheim-Seckenheim lässt aus seiner Sicht keinen zeitlichen Aufschub zu, zumal hier im landesweiten Vergleich bei der Umweltbelastung Spitzenwerte gemessen wurden. weiterlesen

25.02.2016

Themenabend Verkehr: Infrastruktur zur Entlastung von Mensch und Umwelt

ci_59660 (3)Gemeinsam mit der CDU Ilvesheim lädt Georg Wacker MdL zu einem Themenabend „Verkehrspolitik: Infrastruktur zur Entlastung von Mensch und Umwelt“ ein. Am Dienstag, 1. März 2016 um 19:30 Uhr sind interessierte Bürgerinnen und Bürger ins Gasthaus Krone, Kirchstraße 1 in Ilvesheim eingeladen.

An diesem Abend in Ilvesheim werden selbstverständlich geplante Infrastrukturmaßnahmen wie die Neckarbrücke/L597 neu, aber auch der bereits im Bau befindliche Branichtunnel und die Ortsumgehung Heddesheim und ihre Bedeutung zur Entlastung von Mensch und Umwelt im Fokus stehen. weiterlesen

15.02.2011

Schriesheim-Altenbach erhält Landesmittel für Ortskernsanierung

Staatssekretär Georg Wacker MdL verkündet Aufnahme des Altenbacher Ortskerns in das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR)

Um Möglichkeiten der Landesförderung für die Ortskernsanierung in Altenbach zu prüfen hatte der örtliche CDU-Landtagsabgeordnete Georg Wacker MdL Ende Juni einen Vertreter des Ministeriums für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz nach Schriesheim eingeladen. Obwohl die Bergstraße generell nicht zu den typischen Gebieten zählt, für die das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) konzipiert wurde, signalisierte das Ministerium aufgrund der speziellen Situation vor Ort in Altenbach die grundsätzliche Förderfähigkeit der geplanten Maßnahmen. Der Gemeinderat der Stadt Schriesheim hatte daraufhin ein Konzept eingereicht, das den Kriterien des Förderprogramms entspricht, nach dem geförderte Maßnahmen zu einer Strukturverbesserung des Ortes in seiner Gesamtheit führen müssen, mit den Schwerpunkten Innenentwicklung und Stärkung des Ortskerns.

Heute kann der Schriesheimer Abgeordnete die Aufnahme Altenbachs in das Förderprogramm verkünden. „Ortschaftsrat und Gemeinderat haben ein schlüssiges Gesamtkonzept erarbeitet, das den Grundgedanken des ELR aufgegriffen hat. Dass der Antrag erfolgreich war ist ein gemeinsamer Verdienst aller Beteiligten und eine hervorragende Nachricht für Altenbach.“

Wacker, der selbst in Altenbach aufgewachsen ist und dort die Grundschule besuchte hatte sich in Stuttgart intensiv um die Aufnahme der Schriesheimer Ortschaft in das Förderprogramm bemüht und freut sich, dass nun endlich eine Konzept gefunden wurde, auf das sich Ortschaftsrat und Gemeinderat einigen konnten und bei dem die Stadt Schriesheim mit Unterstützung von Seiten des Landes rechnen darf. Knapp 100.000 € Landesmittel hat das Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz für Altenbach reserviert und fördert damit neben der Schaffung eines Aufenthaltsbereiches in der Ortsmitte und damit eines klar erkennbaren Ortszentrums auch anteilig die Betreuung der Konzeptumsetzung.
(rs)

24.01.2011

Zusätzliches Geld aus Sonderprogramm für die Erhaltung der L542

Landtagsabgeordneter Georg Wacker kündigt Förderung für die Erhaltung der L542 zwischen Ladenburg und Ilvesheim an

Der Rhein-Neckar-Kreis kann mit zusätzlichem Geld für die Landesstraßen rechnen. Dies gab heute Staatssekretär Georg Wacker, direkt gewählter CDU-Abgeordneter im Wahlkreis Weinheim, bekannt. Der Kreis profitiert dabei von einem Sonderprogramm, das im Rahmen des Nachtragshaushalts für die Erhaltung der Landesstraßen aufgelegt werden soll. Nach dem Abschluss der Beratungen im Finanzausschuss des Landtags kann der Rhein-Neckar-Kreis mit insgesamt 1,5 Millionen Euro zusätzlich für die Erhaltung der Landesstraßen rechnen – darunter mit 270.000 Euro für die L542 zwischen Ladenburg und Ilvesheim mit der Ortsdurchfahrt Ilvesheim.

„Der Winter hinterlässt auf den Straßen seine Spuren. Das Land will mit dem zusätzlichen Geld den dadurch gestiegenen Anforderungen in die Erhaltung der Straßen Rechnung tragen,“ erläutert Wacker. Der Landtag müsse der über einen Nachtrag zum Landeshaushalt 2011 vorgesehenen Mittelaufstockung um 40 Millionen Euro zwar noch zustimmen. „Ich bin allerdings zuversichtlich, dass im Landtag über die Koalitionsfraktionen von CDU und FDP die notwendige Mehrheit gefunden wird und die Mittel dann zeitnah für die L542 eingesetzt werden können.“

Insgesamt sieben Straßenabschnitte im Rhein-Neckar-Kreis sollen über das Sonderprogramm für die Landesstraßen auf Vordermann gebracht werden. „Die Mobilität ist für die Menschen in der Region von großer Bedeutung. Dazu braucht es neben leistungsfähigen Schienennetzen vor allem auch ein gut ausgebautes Straßennetz,“ so Georg Wacker, der sich immer wieder mit Erfolg für den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur in seinem Wahlkreis einsetzen konnte und im Zusammenhang mit den ebenfalls vielfältigen Infrastrukturmaßnahmen des Bundes am 1. Februar um 18:30 Uhr im Rathaus in Ilvesheim eine Aktuelle Stunde mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Dr. Andreas Scheuer MdB veranstaltet.
(rs)