Lernfabrik 4.0 in der Region kurz vor dem Start

19.04.2017
Foto: Christiane Lang

Foto: Christiane Lang

Gut ein Jahr nach Übergabe des Förderbescheids des Landes Baden-Württemberg in Höhe von 500.000 Euro an den Rhein-Neckar-Kreis zur Implementierung einer „Lernfabrik 4.0“ an den beruflichen Schulen des Kreises hat der Schriesheimer CDU-Landtagsabgeordnete Georg Wacker das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau um Stellungnahme zum Konzept der Lernfabriken, zu deren Implementierung und zu ihrer Bedeutung im Rahmen der beruflichen Bildung gebeten.

„Mit den Lernfabriken 4.0 schafft Baden-Württemberg eine Antwort auf die gestiegenen Anforderungen der Industrie 4.0, die gerade kleineren und mittleren Unternehmen bei der Ausbildung des Nachwuchses Schwierigkeiten bereiten können,“ so Wacker. „Die Lernfabrik in unserer Region hat dabei aufgrund der dezentralen Verteilung der Standorte an sechs beruflichen Schulen in Weinheim, Schwetzingen, Wiesloch, Eberbach und Sinsheim, durch die Beteiligung verschiedener Schulprofile und durch ihre Einbindung in die Digitalisierungsstrategie des Rhein-Neckar-Kreises eine hervorragende Ausgangslage für den Start in diesem Sommer.“

Wie im Vergleich mit den nun vorliegenden landesweiten Zahlen zur Finanzierung der Lernfabriken zu sehen ist, ist auch die finanzielle Beteiligung der Privatwirtschaft mit rund 229.000 Euro und des Schulträgers mit rund einer Million Euro im Rhein-Neckar-Kreis überdurchschnittlich hoch – für Wacker neben der Präsentation der Lernfabrik auf der diesjährigen CeBIT ein weiteres Zeichen, dass hier nicht nur Fördermittel des Landes abgegriffen wurden sondern das Projekt aus Überzeugung und mit vollem Einsatz aller Beteiligten implementiert wird.

„Wie das Wirtschaftsministerium in der Antwort auf meinen Antrag bestätigt, entsprechen die Lernfabriken in Ausbau und Ausstattung weitestgehend den industriellen Automatisierungslösungen, wie sie vor allem in größeren Unternehmen inzwischen Standard sind,“ so Wacker. So unterstützten die Lernfabriken auch kleinere und mittlere Unternehmen bei der Aus- und Weiterbildung, was in der vom Mittelstand geprägten Rhein-Neckar-Region nach seiner Überzeugung in Zukunft ein nicht zu unterschätzender Standortfaktor für die Fachkräftegewinnung sein werde.

Stellungnahme des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau zum Antrag des Abgeordneten Georg Wacker u.a. „Lernfabriken 4.0 an beruflichen Schulen“ – Landtagsdrucksache 16/1804

(rs)

Geschrieben von Rebekka am 19.April 2017 um 12:14 PM