Kategorie: Parlament

19.06.2017

Bürgerfest im Landtag

Herzliche Einladung zum Bürgerfest des Landtags von Baden-Württemberg am 24. Juni 2017 von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

An diesem Tag haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, einen direkten Einblick in die Arbeit des Landtags und der Fraktionen zu erhalten und mit den Abgeordneten ins Gespräch zu kommen.

Mit dem diesjährigen Bürgerfest wird das neue Bürger- und Medienzentrum eröffnet und der gründlich sanierte Landtag präsentiert. Eine Besonderheit des modernen Gebäudes ist eine Dauerausstellung, die mit interaktiven und spielerischen Elementen alle Gäste über Arbeit, Aufgaben und Funktion des Parlaments informiert. weiterlesen

3.05.2017

Georg Wacker begrüßt Stärkung der Realschulen

Konrad Duden Realschule, Mannheim

In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Gespräche mit den Verantwortlichen an den Realschulen geführt – hier an der Konrad Duden Realschule, Mannheim. Der Wunsch der Schulen nach mehr Differenzierungsmöglichkeiten wurde heute beschlossen. 

Unterschiedliche Kinder verdienen unterschiedliche Förderung

Der Landtag von Baden-Württemberg hat am 3. Mai eine Änderung des Schulgesetzes beschlossen, die zum Schuljahr 2017/18 in Kraft tritt und vor allem für die Realschulen eine deutlich spürbare Verbesserung mit sich bringen wird. „Verschiedene Kinder verdienen auch eine differenzierte Förderung,“ bringt der CDU-Landtagsabgeordnete Georg Wacker, früher Staatssekretär im Kultusministerium und federführend für den Bereich Bildung in den Koalitionsverhandlungen mit den Grünen die beschlossenen Änderungen auf den Punkt. Damit werde ein für die CDU ganz wesentlicher Punkt aus dem grün-schwarzen Koalitionsvertrag umgesetzt.

„Die Realschulen sind seit jeher die Schule des Aufstiegs in Baden-Württemberg. Sie begleiten die Schülerinnen und Schüler sowohl auf dem Weg in die duale Ausbildung als auch in Kombination mit der beruflichen Schulbildung hin zur Hochschulreife und bis zum Studium.“ Besonders durch die Abschaffung der verbindlichen Grundschulempfehlung unter Grün-Rot sei diese Schulform aber in den vergangenen Jahren unter Druck geraten, müsse sie doch mit aktuell ca. 19 Prozent Schülerinnen und Schüler mit Gymnasialempfehlung und 25 Prozent Schülerinnen und Schüler mit Haupt- und Werkrealschulempfehlung einer immer heterogeneren Schülerschaft gerecht werden. weiterlesen