Neues

19.05.17

Kommunalpolitischer Dialog in Weinheim

IMG_9774Im Rahmen seiner traditionellen Bürgermeistergespräche traf sich der CDU-Landtagsabgeordnete Georg Wacker am Donnerstag gemeinsam mit Kreisrätin Inge Oberle mit dem Weinheimer Oberbürgermeister Heiner Bernhard, um über die kommunalen Belange der größten Stadt im Rhein-Neckar-Kreis zu sprechen. Kernthema des Gesprächs war zunächst die Unterbringung von Flüchtlingen. Oberbürgermeister Bernhard zog hier eine überwiegend positive Bilanz für Weinheim. Um der zunehmenden Wohnungsnot in der Stadt entgegenzuwirken, habe man bei den Anschlussunterbringungen neben Anmietung und Ankauf vor allem in Neubauten investiert. Die Zuschüsse aus Flüchtlingspakt und Landesfördermitteln hätten der Stadt hierbei sehr geholfen. „Integration und Flüchtlingsunterbringung stellen viele Kommunen vor große Herausforderungen“, so Wacker. Um dies zu meistern, bedürfe es auch weiterhin einer guten Zusammenarbeit zwischen Bund, Land, Kreis und Stadt. weiterlesen

12.05.17

Bürgermeistergespräch in Weinheim

4042 Wacker_Wahlkampf_Portrait_WEB_ausschnittGeorg Wacker im landes- und kommunalpolitischen Dialog mit Oberbürgermeister Bernhard

Um sich mit Oberbürgermeister Heiner Bernhard über aktuelle Entwicklungen in Weinheim auszutauschen, kommt der CDU-Landtagsabgeordnete im Wahlkreis Weinheim, Georg Wacker MdL, am Donnerstag, 18. Mai 2017 zu einem Gespräch ins Rathaus.

„Meinem Wahlkreis fühle ich mich schon immer in besonderer Weise verpflichtet und pflege daher seit meiner Wahl in den Landtag einen regelmäßigen Dialog mit den Bürgermeistern an Neckar und Bergstraße. Die Entwicklungen in der größten Stadt des Rhein-Neckar-Kreises beobachte ich natürlich sehr genau und bin regelmäßig mit verschiedenen Akteuren vor Ort im Dialog. Umso wichtiger ist für mich der direkte Austausch mit Oberbürgermeister Bernhard über die Themen, die für die Entwicklung Weinheims aus Sicht der Stadtspitze relevant sind,“ so Wacker.

(rs)

9.05.17

Landesförderung für „Mannheimer Wunderwerk“

Die Steinmeyer-Orgel von 1911 an der Mannheimer Christuskirche. Foto: Kantorat Christuskirche Mannheim

Die Steinmeyer-Orgel von 1911 an der Mannheimer Christuskirche.
Foto: Kantorat Christuskirche Mannheim

Denkmalförderung für Steinmeyer-Orgel der Mannheimer Christuskirche

Für die Renovierung der Steinmeyer-Orgel von 1911 an der Christuskirche in Mannheim erhält die ChristusFriedenGemeinde im Rahmen der Denkmalförderung des Landes Baden-Württemberg einen Zuschuss von 94.000 Euro. Dies teilte der CDU-Landtagsabgeordnete Georg Wacker am heutigen Dienstag mit. Die Gesamtkosten belaufen sich nach aktuellen Berechnungen auf ca. 850.000 Euro.

Während ein Großteil der Summe von der Stiftung Christuskirche übernommen wird steuern auch die Evangelische Landeskirche und die Bundesregierung einen Anteil zur Finanzierung bei. Daneben haben die Gemeinde und das Kantorat mit Erfolg eine Spendenkampagne zugunsten des „Mannheimer Wunderwerks“ gestartet. Mit der nun zugesagten Denkmalförderung des Landes ist der letzte Baustein der Finanzierung gesichert. weiterlesen

3.05.17

Georg Wacker begrüßt Stärkung der Realschulen

Konrad Duden Realschule, Mannheim

In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Gespräche mit den Verantwortlichen an den Realschulen geführt – hier an der Konrad Duden Realschule, Mannheim. Der Wunsch der Schulen nach mehr Differenzierungsmöglichkeiten wurde heute beschlossen. 

Unterschiedliche Kinder verdienen unterschiedliche Förderung

Der Landtag von Baden-Württemberg hat am 3. Mai eine Änderung des Schulgesetzes beschlossen, die zum Schuljahr 2017/18 in Kraft tritt und vor allem für die Realschulen eine deutlich spürbare Verbesserung mit sich bringen wird. „Verschiedene Kinder verdienen auch eine differenzierte Förderung,“ bringt der CDU-Landtagsabgeordnete Georg Wacker, früher Staatssekretär im Kultusministerium und federführend für den Bereich Bildung in den Koalitionsverhandlungen mit den Grünen die beschlossenen Änderungen auf den Punkt. Damit werde ein für die CDU ganz wesentlicher Punkt aus dem grün-schwarzen Koalitionsvertrag umgesetzt.

„Die Realschulen sind seit jeher die Schule des Aufstiegs in Baden-Württemberg. Sie begleiten die Schülerinnen und Schüler sowohl auf dem Weg in die duale Ausbildung als auch in Kombination mit der beruflichen Schulbildung hin zur Hochschulreife und bis zum Studium.“ Besonders durch die Abschaffung der verbindlichen Grundschulempfehlung unter Grün-Rot sei diese Schulform aber in den vergangenen Jahren unter Druck geraten, müsse sie doch mit aktuell ca. 19 Prozent Schülerinnen und Schüler mit Gymnasialempfehlung und 25 Prozent Schülerinnen und Schüler mit Haupt- und Werkrealschulempfehlung einer immer heterogeneren Schülerschaft gerecht werden. weiterlesen

28.04.17

Weitere Integrationsbeauftragte in der Region

4042 Wacker_Wahlkampf_Portrait_WEB_ausschnittAuch in der Förderrunde 2017 fließen Landesmittel für bestehende und neue Integrations- und Flüchtlingsbeauftragte in die Region. Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Georg Wacker mitteilt, hat das Ministerium für Soziales und Integration am heutigen Freitag für die Städte und Gemeinden Dossenheim, Hemsbach und Ilvesheim die Förderung einer entsprechenden Personalstelle in Höhe von jeweils 52.200 Euro bekanntgegeben.

Ladenburg, das im vergangenen Jahr bereits die Stelle eines Integrations- und Flüchtlingsbeauftragten einrichten konnte, erhält 2017 ebenfalls erneut die notwendigen Mittel. weiterlesen

Geschrieben von Rebekka am 19.Mai 2017 um 12:08 PM